14.12.13: 3:0-Niederlage gegen VC Smash Winterthur

Leider konnten wir uns an diesem verregneten Samstagnachmittag kein verfrühtes Weihnachtsgeschenk machen.

 

Wir starteten den Match mit grosser Motivation und wollten das letzte Spiel im Jahr nicht mit einer Niederlage beenden.

Im ersten Satz gerieten wir jedoch schnell in den Rückstand von 7:13, diesen konnten wir erfreulicherweise wieder aufholen und glichen aus. Winterthur machte jedoch die weiteren entscheidenden Punkte und gewann den ersten Satz 18:25.

Auch den zweiten Satz mussten wir mit 16:25 abgeben.

Die erste Hälfte des dritten Satzes war ziemlich ausgeglichen. In der zweiten Hälfte provitierte Winterthur allerdings von unserer Abnahmeschwäche und zog wieder davon und wir verloren auch den letzten Satz mit 18:25.

 

Für das neue Jahr haben wir einige Vorsätze, die wir schon am 12.01.14 in Schaffhausen umsetzten wollen.

 

 

3:1-Niederlage gegen Frauenfeld

Wigoltingen - Frauenfeld Sarna- Halle in Wigoltingen 20.00 Uhr

 

Wir starteten das Match voller Motivation, jedoch gewann Frauenfeld sehr rasch an grossem Vorsprung, so dass sie den ersten Satz für sich holten mit 25:14.

Kurz durchschnaufen hiess es und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen…. das war unsere Devise und es wirkte. Den zweite Satz durften wir auf unsere Seite bringen mit 25:19. Wir kämpften, wollten Punkten… ganz einfach wir konnten wirklich bis auf kleinere Unklarheiten und Missverständnisse, unser Spiel machen, eigentlich würde es ja gehen, das haben wir mit dem zweiten Satz gezeigt.

Dann kam der dritte Satz, in welchem wir zwar gut spielten, es jedoch nicht reichte um ihn für uns zu gewinnen, Frauenfeld toppte wieder mit 25:16.

Im vierten Satz gaben wir unsere Hoffnung noch nicht auf, schliesslich hätten wir ja noch „fast“ alle Chancen jedoch reichte es nicht ganz um noch einen 5.Satz zu spielen, denn auch den 4. Satz mussten wir leider mit 25:21 an Frauenfeld abgeben.

Somit müssen wir nun die Vorrunde gegen Frauenfeld mit 3:1 hinnehmen.

Fazit welches wir daraus ziehen:

„Es würde gehen…“ Und wir ziehen weiter mit positiver Einstellung!

 

 

3:1-Niederlage gegen VBC Schaffhuuse

Das Spiel vom 29.10. gegen Schaffhuuse ist hart umkämpft. Wigoltingen steigert sich von Satz zu Satz. Nach zwei klaren Satzverlusten (7:25 und 17:25) geht der dritte verdient an Wigoltingen (25:21). Leider verspielt die Heimmannschaft im vierten Satz den Vorsprung von 16:12 und verliert mit 25:23 das Match 1:3.

 

 

Sonntagsausflug nach Hallau

Die Fahrt nach Hallau hat uns nicht nur wieder in eine Turnhalle geführt, sondern wir haben die Gegend in schöner Herbststimmung geniessen können und die Turnhalle frühzeitig erreicht.
Für den Schiri war der Weg in die Turnhalle zum Glück nicht so weit. Er hatte unser Match „voll vergessen“ und musste sich dann nach dem Anruf beeilen, dass er noch rechtzeitig zum Start in der Halle stand.
 
Ohne Coach und Ersatzcoach (war leider krank) sind wir eigentlich gut ins Spiel gestartet. Der erste Satz war ausgeglichen bis zum Stand von 16:14. Dann kam unsere „Abnahmeschwäche“ und der Satz war weg. In den zweiten Satz starteten wir miserabel. Wir konnten uns schwer fangen und konnten erst gegen Ende unsere Konzentration finden und einige Punkte aufholen.  Im dritten Satz haben wir grundsätzlich gut gespielt, aber es hat nicht gereicht. Während des ganzen Spiels haben wir es zu wenig geschafft, die Gegner unter Druck zu setzen, denn wenn es gelang – dann waren es unsere Punkte. Schade, dass dies zu selten war.
 
Naja, so ging es dann leider mit einer 3:0-Niederlage bald wieder nachhause durch den wunderschönen Herbst…

 

Missglückter Saisonstart gegen Vivax Winterthur

Volley Wigoltingen startet mit einer 3:0-Niederlage gegen Vivax Winterthur in die Saison. Die Aufstellung sass noch nicht und Volley Wigoltingen spielte sozusagen mit angezogener Handbremse. Im ersten Satz zogen die Gäste schnell und ohne nennenswerte Widerstände zu spüren auf und davon. Im Handumdrehen hatte Volley Wigoltingen den ersten Satz 15:25 verloren ohne Druck aufbauen zu können.

 

Eine kleine Steigerung zu Beginn des zweiten Satzes liess Volley Wigoltingen vorerst in Führung gehen, bei 8:6 jedoch schenkte die Heimmannschaft den Gegnern Punkte durch viele Eigenfehler. Das Blatt wendete sich zugunsten von Vivax, die erst ausglichen und dann die Führung bis zum 25:16 behielten.

 

Im dritten Satz steigerte sich Wigoltingen nochmal ein klein wenig. Der Einsatz stimmte, es konnte doch hin und wieder Druck aufgebaut werden, so dass die Partie bis zum ersten Satzball für Wigoltingen bei 24:22 ausgeglichen blieb. Beim entscheidenden Service versagten dann aber die Nerven und Vivax gewann den letzten Satz mit 27:25.

 

 

Unterkategorien

webdesign 2011 by Angel, powered by joomla