14.11.2015: Klarer Sieg gegen STV Wil

In Wil gelang uns unser erster Sieg. Ohne gross unter Druck zu kommen, konnten wir uns in diesem Spiel völlig auf uns konzentrieren, auch ein paar Fehler konnten wir uns leisten. So holten wir uns in nur 60 Minuten Spielzeit die Sätze 25:15, 25:13 und 25:15 und damit unsere ersten 3 Punkte.

 

 

21.10.2015: Niederlage gegen Rickenbach

In Rickenbach trafen wir auf ein junges Team, welches ein bisher ungwohnt schnelles Tempo vorlegte. Mit unseren schlechten Annahmen hetzten wir unsere Passeusen quer übers Feld. Auch die Kommunikation zwischen den Spielerinnen liess auf sich warten und so verbrachten wir den ersten Satz damit, den Bällen nachzurennen und uns gegenseitig in die Quere zu kommen. Schnell mussten wir uns so mit 12 zu 25 geschlagen geben. Der zweite Satz lief dann geordneter an, aber auch diesen mussten wir mit 20 zu 25 unseren Gegnerinnen abgeben. Im dritten Satz konnten wir sogar einen leichten Vorsprung halten, schlussendlich reichte es aber doch nur zu einem 18 zu 25.

 

 

13.1.15: Krimi statt Schwanenseedrama gegen VC Smash Winterthur 4

Nach der schmachvollen, aber wohlverdienten Niederlage gegen den VC Smash Winterthur 4 in der Vorrunde war der Wille gross, einen Sieg zu erlangen.
Der erste Satz ging aber diesbezüglich gleich mal daneben. Mit vielen Eigenfehlern angelten wir uns bis zum Stand von 7:11 durch. Nach beiden Timeouts kurz hintereinander fingen wir uns kurzzeitig wieder, verloren den Satz aber dann doch 15:25.
Der zweite Satz entsprach dann eher unseren Vorstellungen. Von Anfang an übernahmen wir die Führung und gaben diese auch nicht mehr ab. Wir gewannen den Satz 25:14.
Der darauf folgende Satz war ein reiner Krimi. Über lange Zeit spielten wir ein sehr ausgeglichenes Spiel mit langen und sehr umkämpften Spielzügen. Dies zog sich bis zum Ende des Satzes so weiter und so kam es das wir über die 25 Punkte hinweg spielten. Leider konnten den wir den Satz schliesslich nicht zu unseren Gunsten entscheiden, obwohl wir mehr als einmal vor dem Siegespunkt standen. Wir verloren den dritten Satz mit 29:31!
Nach diesem hochanstrengenden dritten Satz waren wir schon ziemlich kaputt, unsere Gegner scheinbar auch. So kam es,  dass wir den vierten Satz mit einem grossen Vorsprung begannen. Zwischenzeitlich hatten wir einen Vorsprung von 10 Punkten (17:7). Smash schaffte es dann doch noch sich bis auf 18:14 zu nähern, doch die Führung gaben wir nicht mehr ab und gewannen den 4.Satz mit 25:16.
Im 5. Satz machten wir dann kurzen Prozess: mit 15:4 schlugen wir unsere Gegner. Und so kam es, dass wir den VC Smash Winterthur 4 in der Rückrunde in einem hartumkämpften und anstrengenden Spiel 3:2 besiegten.

 

 

17.9.2015: Saisonstart gegen Volley Uzwil

In Oberuzwil bestritten wir den Saisonstart gegen Volley Uzwil. Mit einem personell knapp ausgestatten, noch nicht allzu routinierten Team verloren wir 23:25, 18:25 und 22:25. Trotz der Niederlage kann das erste Spiel der Saison optimistisch stimmen, denn Potenzial ist da und die Aussicht auf den einen oder anderen Sieg somit auch.

 

 

30.11.2014: Volley Wigoltingen - STV Wil

Am Sonntag 30. November 2014, 16.00 Uhr, trafen wir uns zu einer für uns etwas ungewohnten Zeit in Wil zu einem weiteren Auswärtsspiel ein. Nachdem die letzten zwei Spiele gewonnen werden konnten, und Wil in der Tabelle hinter uns lag, gingen wir von einem eher einfachen Spiel aus. Uns gegenüber stand eine relativ junge Mannschaft, welche uns eines Besseren belehren sollte und wir auch durch unsere Unspritzigkeit, wie es Nadine nannte, den 1. Satz doch ziemlich frustrierend mit 18:25 verloren.

 

Mit einer etwas anderen Aufstellung, Susi für Nadine und Pamela für Lou, gingen wir frohen Mutes in den zweiten Satz. Durch unsere konstante Arbeit konnten wir diesen dann auch doch ziemlich klar mit 25:12 für uns entscheiden.

 

Mit gleicher Aufstellung begangen wir im dritten Satz und wer dachte es gehe gemütlich weiter der lag falsch. Schnell waren wir wieder im Hintertreffen und dann lange gleich auf. Die Gegnerinnen verlangten uns alles ab - wir waren zum Teil auch wieder sehr träge - und so war es am Schluss reine Glückssache welches Team das bessere Ende für sich beanspruchen durfte. Die Glücklichen waren wir. (25:23)

 

Somit stand es 2:1 und wir mussten halt nochmals ran. Aber auch der 4. Satz gestaltete sich ähnlich wie der 3. und so waren wir mal hinten, mal vorne und auch wieder gleich auf. Erst gegen Ende des Satzes und mit konstanter Teamarbeit konnten wir Boden gutmachen und so den Satz und somit das Spiel mit 3:1 für uns entscheiden.

 

Volley Wigoltingen - STV Wil 18:25 / 25:12 / 25 :23 / 25 :18

 

Unterkategorien

webdesign 2011 by Angel, powered by joomla